Category Archives: Milford Sound

20. Januar 2014

eine atemberaubende Tagestour

Und schon wieder ein Hallo von mir,

diesmal, wie versprochen, gibt es den nächsten Eintrag schneller. Ich kann jetzt auch nicht mehr so ewig hinterherhängen, denn die nächste Zeit reise ich ja erstmal und bin daher nur relativ kurz in den verschiedenen Städten.

Am 20. Januar habe ich ja Manapouri verlassen und mich mit dem Bus nach Milford Sound begeben. Dieser Sound ist eigentlich ein Fjord und wurde nur falsch benannt, aber für alle die es wissen wollen: Ein Sound ist ähnlich wie ein Fjord, nur wurde er von Flüssen geformt und nicht von Gletschern, wie ein Fjord.
Die Busfahr geht mitten durch den Fiordland Nationalpark und ist daher einfach nur fantastisch. Da ich aber am Morgen viel zu früh aufgestanden bin, habe ich die erste Zeit der Fahrt tief und fest geschlafen.
P1120579
Zur Info: Kea ist ein ziemlich fieser Bergpapagei, der einem wirklich alles klaut. Der Busfahrer hat auf dem Weg nach Milford Sound zwischendruch immer angehalten, damit die Touris auch alle schön ihre Fotos machen konnten. Ich war da aber mehr oder weiniger im Halbschlaf.

In Milford Sound angekommen, ging es so gut wie direkt auf das Schiff. Dort ist eigentlich gar nichts, nur ein Hafen mit vielen, vielen Schiffen und wie ich herausgefunden habe, kann man nur in diesem Ort leben, wenn man da auch arbeitet, also zum Beispiel auf dem Boot.
P1120582
Mit diesem Schiff und dem Unternehmen “Go Orange!” bin ich gefahren. Es ist ja nun nicht klein, aber insgesamt waren vielleicht zwanzig Personen an Bord, wie eine Privatfahrt also.

Die Tour war wirklich wunderschön und ich bin sehr froh, mich für diesen Trip entschieden zu haben. Der Skipper hat interessante Dinge über den Fjord erzählt und die Aussicht war atemberaubend. Noch dazu hatten wir das beste Wetter, was man sich vorstellen kann: Am ganzen Himmel waren maximal fünf Wolken zu finden. Und glaubt jetzt bloß nicht, dass man immer solches Glück hat, denn in Milford Sound regnet es mindestens zweihundert Tage im Jahr!
P1120595
Gleich zu Beginn sieht man das Mitre Peak, das ist die höchste Spitze in Milford Sound.

Mir wurde erzählt, dass der Sound sich je nach Wetterlage komplett verändert und auch völlig unterschiedlich aussieht und eine von der Crew meinte, dass sie sich gar nicht wirklich entscheiden kann, bei welchem Wetter sie den Sound nun mehr mag. Wir hatten ja puren Sonnenschein, was im Gegenzug heißt, dass man recht wenig Wasserfälle sieht, aber schön waren die trotzdem.
P1120592
Einer von recht nah…
P1120600
…und einer von weiter weg, weil man die schöne Landschaft dann gleich noch mit sieht. 
P1120611
…und noch einer, weil das immer so toll aussieht.

Auf dem Boot gab es für jeden kostenlos ein Stück carrot cake, der wirklich mit Möhre ist, aber trotzdem süß schmeckt. Außerdem hatte ich zum Mittag noch Rester von Bicas wunderleckerem Nudelsalat, das war auch richtig klasse.
P1120604
Also erstmal ist das nur das Beweisfoto, dass ich wirklich da war und außerdem seht ihr, dass ich das obere Deck echt ganz für mich allein hatte und natürlich, dass das Wetter wirklich spitze war.

Jedenfalls habe ich gerade ein bisschen Nudelsalat gegessen und da hat das Boot vor so Felsen angehalten, die ich auch fotografiert habe.
P1120618
Schön, oder nicht?

Aber dann stand das Schiff noch ewig so recht nah bei diesem Vorsprung und ich habe anfangs eben gemütlich Mittag gegessen, bis es mich wirklich gewundert hat, was daran denn nun so besonder ist…
P1120629
Ja, als
ich die Seelöwen entdeckt habe, hätte ich mir am liebsten in den Arsch gebissen, aber zum Glück habe ich das alles noch rechtzeitig gesehen. Das ist schon lustig, oder?
P1120623
Die haben sich auch mal richtig die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.
P1120628
…sogar mit Vogel

P1120633
Seht ihr den Seehund im Wasser?
P1120637
Da wollten wir eigentlich gerade weiterfahren, aber dann haben die doch noch gewartet, bis es dieses Tierchen auch an Land geschafft hatte. Das war nochmal richtig spannend.
P1120639
Und hier nochmal der unscheinbare, langweilig wirkende Felsen aus der Ferne.
Danach sind wir mit dem Schiff richtig nah an einen Wasserfall gefahren und jemand aus der Crew hat sich darunter gestellt und in zwei Karaffen Wasser für uns aufgefangen. Sowas macht solche Touren einfach zu etwas besonderem, finde ich. Das ist etwas, woran man sich lange erinnert.
P1120649
Das müsste besagter Wasserfall sein…
P1120641
Die ganzen Regenbögen, die sich da gebildet haben, waren echt beeindruckend.

Alle Berge und Strände um den Fjord herum sind Teil des Nationalparks. Dort ist zum Beispiel ein Strand, an dem man recht viel Jade findet, aber das darf man nicht mitnehmen, weil es eben Teil der Natur ist, voll spannend.
P1120657
Das ist Milford Sound vom offenen Meer aus. Da denkt man gar nicht, dass es da irgendwo rein geht, weshalb dieser Fjord auch erst so spät erkundet wurde.

Nach der Bootstour bin ich mit dem Bus bis nach Queenstown gefahren, wo ich jetzt gerade sitze und meine Zeit genieße. Leider habe ich mir auf dem Schiff einen ordentlichen Sonnenbrand geholt. Das geht ja hier eh viel schneller, aber auf See ist das noch viel gemeiner, weil es auf dem Deck ja eigentlich kalt ist…
Der Tag war klasse und hat sich total gelohnt. Ich bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe.

Grüße aus dem heute verregneten Queenstown, eure Magda.