Entspannung am Meer

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich vor einiger Zeit gegen eine weitere Wanderung und für ein paar Tage “Erholung” am Strand entschieden. Natürlich kann man jetzt leichtfertig sagen, dass ich ja schon seit mindestens einem Monat Dauerurlaub habe, aber ich reise eben, komme nie irgendwo wirklich an, muss immer nach wenigen Tagen wieder alle Zelte abreißen und will mir ja an den verschiedenen Orten auch viele, viele Sachen anschauen, was natürlich schlauchen kann…
Also ging es vor ein paar Tagen von Napier nach Hahei auf die Coromandel. Das ist eine kleine Halbinsel östlich von Auckland, wo es wunderschöne Strände gibt. Hahei ist eigentlich ein winziges Kaff, aber was braucht man beim Entspannen außer Meer und Strand? Mein Zelt stand sozusagen eine Düne vom Wasser entfernt auf einem etwas zu großen, aber echt guten Campingplatz.

Vor allem wollte ich auf der Coromandel zur Cathedral Cove. Das ist ein wirklich oft verwendetes Fotomotiv, wenn es um Neuseeland im Allgemeinen geht. Es handelt sich um eine “Höhle”, die durch das Meerwasser ausgespühlt wurde und wirklich spektakulär ist. Dort bin ich einen Tag über einen netten Track hingelaufen und habe den ganzen Nachmittag am Strand bei der Cathedral Cove verbracht. Leider sind auch hier wieder viele Touristen gewesen, weshalb es schier unmöglich war, ein ordentliches Bild ohne Menschen darauf zu machen – leider. Das Wasser war wirklich cool, weil die Wellen total hoch waren und man immer so mitgerissen wurde. Ich war also sowohl an der Ost- als auch an der Westküste Neuseelands im Meer.
P1130544
auf dem Weg zur Cathedral Cove
P1130557
eine kleine Höhle dort
P1130563
die Cathedral Cove mit dem bekannten Stein im Hintergrund

P1130569
frisch gebadet

Ansonsten habe ich gelesen, entspannt, am Strand gesessen, …und mir einmal den Sonnenaufgang angeschaut. Das war schön!
P1130585
Noch ist es ziemlich dunkel,…

P1130632
aber die Sonne fängt an zu klettern,…
P1130634
…kommt langsam über den Hügel…
P1130639
…und scheint mir ins Gesicht.

So ihr, die ihr noch mitlest, das war es erstmal von mir, bis es wieder Neuigkeiten aus Auckland gibt, eure Magda.

One thought on “Entspannung am Meer

  1. Da hätt ich gern neben dir gesessen, mein Schatz, bei diesem Sonnenaufgang. Doch so, wie du uns das erzählst, ist es fast wie dabeisein, danke.
    Mama

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>